Home / Serien und Filme / Serien Review: Titans – Der Beginn einer neuen Ära
Film Review: Titans - Der Beginn einer neuen Ära

Serien Review: Titans – Der Beginn einer neuen Ära

Titans, bei diesem Namen mögen bei einigen nicht Comic-Lesern die Alarmglocken angehen, da sie, wie viele Kids der 90’er und frühen 2000’ern, RTL2 geguckt haben. Dort lief von 2003 bis 2006 Teen Titans. Hier haben wir Robin, Cyborg, Beast Boy, Starfire und Raven auf ihren Abenteuern begleitet. Jetzt möchte man meinen, dass wir hier eine Real Verfilmung eben dieser Serie haben, dies ist nicht der Fall. Auch wenn unser Hauptcast an Charakteren fast identisch ist. Cyborg fehlt hier, der Rest blieb bestehen. Ich möchte mit euch in die original Netflix Serie eintauchen und euch meine Sicht der Dinge näher bringen und wieso diese Serie nicht nur für Superhelden, Comic oder DC Fans etwas ist.

Auch muss ich erwähnen, dass ich mit DC nicht wirklich viel am Hut habe. Ich bin eher der Marvel Leser und Gucker. Aber ich verachte DC nicht und möchte auch nicht sagen, dass DC’s Comics schlecht sind. Marvel hat mich seit Kindesbeinen einfach mehr angesprochen und auch vor dem MCU habe ich mich mit Marvel mehr beschäftigt. Daher habe ich zu Titans, und im allgemeinen zum DC Universum, kein großes Hintergrundwissen. Das heißt ich kann keine Easter Eggs erklären, oder irgendwas andeuten was in Season 2 passieren könnte. Falls ihr sowas sucht, dann am besten Youtube anwerfen. That said, let’s go.

Charaktere

Dick Grayson(Robin)

Jeder kennt ihn, Bruce Wayne, aka BATMAN, aber wer ist Dick Grayson? Dick Grayson war als Kind ein Zirkusartist, bei den flying Graysons. Bei einem Unfall kam seine Familie ums Leben und Dick wurde Waise. Er wurde von Bruce Wayne adoptiert und aufgezogen. Natürlich war dies keine normale Erziehung, wie denn auch, wenn der eigene Ziehvater BATMAN ist. Er wurde zu dem Sidekick erzogen. Trainiert im Kampfsport und Verbrechensbekämpfung. Fortan sollte man beide als BATMAN und robin kennen. Dick merkte jedoch, dass dieser Job ihn veränderte, Robin zu sein veränderte ihn. Verbrechensbekämpfung schürte ein Feuer in ihm, das Feuer der Dunkelheit und er genoss es regelrecht. Mit der Maske fühlte er sich mächtig, er kann alles machen, alles tun, er hat komplette Narrenfreiheit, denn er und BATMAN stehen über dem Gesetz. Seine inneren Dämonen wurden nicht von der Maske geweckt, sondern von seinem ersten Mord. Der Unfall bei dem seine Eltern starben war kein richtiger Unfall, eher ein Mord. der Mörder wurde später von Robin zur Rechenschaft gezogen. Er tötete ihn und übertrat somit eine Grenze, die man nicht übertreten sollte, bzw Superhelden im allgemeinen selten Übertreten. Danach hat Dick sich aus dem Geschäft zurückgezogen und ist in Los Angeles Polizist geworden.

Funfact: Er sagt so oft Batman/Bruce, dass man denken könnte, dies sei eine Batman-Serie. Ist es aber nicht. Und man sieht Batman oder Bruce auch nicht. Also man brauch keine Angst haben, dass der Fokus zur Fledermaus hin tendiert.

Rachel Roth(Raven)

Rachel ist keine typische Teenagerin. Wenn wir von inneren Dämonen reden, dann meinen wir das metaphorisch, aber bei Rachel ist das buchstäblich gemeint. Etwas lebt in Rachel, etwas sehr dunkles und sehr mächtiges. Immer wenn sie sauer oder traurig wird, dann bricht diese innere Macht aus ihr hervor. Sie hat regelrechte Angst davor und lässt aus diesem Grund auch niemanden an sich heran, da sie niemandem weh tun möchte. Direkt am Anfang der Serie verliert Sie ihre Mutter und muss sich alleine durchschlagen. Durch einen Zufall wird sie festgenommen und wird von einem bekannten Polizisten verhört, Dick Grayson. Sie wird aus der Wache entführt, von einem Kult der sie wieder mit ihrem, eigentlich totem, Vater wieder vereinen will. Hier sieht man zum ersten Mal welche Macht sie hat, und dies ist nur angedeutet. Von nun an wird sie mit Dick zusammen durch’s Land ziehen und das Mysterium hinter diesem Kult lüften.

Garfield Logan(Beast Boy)

Garfield, oder auch nur Gar genannt, litt an einer schweren Krankheit. Er wurde vom Chief, Niles Caulder, gerettet, obwohl diese Krankheit als unheilbar galt. Der Chief ist ein etwas anderer Arzt, denn er missachtet die Menschlichkeit, und sein einziges Ziel ist die Medizin zu verbessern. Skrupel, Moral oder Ethik sind hier fehl am Platz. Das Serum, welches Gar das Leben gerettet hat, hatte einen kleinen Nebeneffekt. Er kann sich zu einem Tiger verwandeln, da er seine DNS neu anordnen kann. Gar ist einer von 4 die der Chief gerettet hat, und die mit ihm zusammen in einem verlassenen Haus wohnen. Gars Leben verändert sich, nachdem er Rachel rettet und mit ins Haus nimmt, was ihnen verboten ist. Nachdem Dick Rachel gefunden hat, schafft er es mit ihr zu flüchten. Gar begleitet sie, weil er es möchte.

Koriand’r(Starfire)

Koriand’r, später auch einfach Kori genannt, wacht in einem Apartment auf. Sie weiß nicht wo sie ist und auch nicht wer sie ist. Auf der Suche nach sich selbst findet sie nicht heraus wer sie ist, sondern was sie ist, nämlich kein Mensch. Sie hat Superkräfte, sie kann nämlich Flammenstrahlen und Geschosse aus ihren Händen abgeben. Während sie nach sich selbst sucht findet sie die anderen drei. Sie freunden sich an und bilden eine kurzweilige Allianz. Während die Handlung voranschreitet sieht es immer mehr danach aus, dass Kori’s und Rachel’s Schicksale miteinander verbunden sind.

Story

Durch den Wink des Schicksals treffen Dick Grayson und Rachel Roth aufeinander. Nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass Rachel sehr gefragt und der Schlüssel ist. Nur zur welchen Tür ist noch nicht klar. Weltuntergang oder Weltrettung. Zusammen mit Gar und Kori versuchen die vier die Welt zu retten.

Fazit

Dies ist hier ist nicht die Geschichte bestehender Titans, es ist der Beginn der Titans und eins sei gesagt, dass Wort Titans kommt nicht einmal vor. Wir haben hier einen Guten Mix aus Teenie Drama, Superhelden, Weltuntergang und ein wenig Horror/Thriller/Krimi. Da ist für jeden was dabei. Die Hauptcharaktere sind sehr divers und Mal mehr, Mal weniger stereotypisch unterwegs. Die Besetzungen sind gut gewählt und man erfährt einiges über die Charaktere. Ganz klar liegt hier Dick Grayson im Fokus, neben Rachel. Ist aber auch logisch, da er der Anführer ist/wird. Die kleinen Zahnrädchen greifen jede Folge immer besser ineinander über und bilden in der letzten Folge ein Gesamtwerk was in sich schlüssig ist, und gut daraufhin gearbeitet wurde. Der Cliffhanger war super und ich freue mich auf Season 2! Ich habe diese Serie btw in 2 Tagen durchgesuchtet, was für mich ein positives Bild ist. In der letzten Folge haben wir eine Marvelesque Post Credit Scene, die mir nichts gesagt. Habe gegoogelt was ich da gesehen habe, und yes, Season 2 verspricht jetzt schon noch größer zu werden. Etwas was ich hoffe: In Season 2 Nightwing sehen, das wäre großartig! Und alle Zeichen deuten daraufhin. Aber ich empfehle diese Serie jedem der Mal wieder etwas düsteres, spannendes und doch etwas sehen mächte.

Standardmäßig wird kein Profilbild von Gravatar angezeigt. Jedoch bieten wir dir die Möglichkeit durch das Setzen eines Häkchens bei der Checkbox "Ein Gravatar-Bild neben meinen Kommentaren anzeigen.", ein Profilbild anzeigen zu lassen. Weitere Informationen zu Gravatar findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere